Dr. med. Heinz Maier
Vita

In einem kleinen Dorf im Schwäbischen aufgewachsen, bereits die Eltern praktizierten wie damals üblich Selbstversorgung mit „Äckerle“, Streuobstwiesen, Garten, Hühnern und Hasen (Mutter: „Ich habe meine Kinder mit Gemüse und Hasenfleisch großgezogen.“), zeitweilig Hausschwein.
Nach Realschulabschluss zunächst praktischer Ausbildungsberuf (Biologisch-technischer Assistent) mit Forschungstätigkeit an der Universität Konstanz (grundlegende Krebsforschung).
Bedürfnis, nicht nur im Labor mit Zellkulturen, sondern mehr mit Menschen zu arbeiten: erneut „Schulbank gedrückt“ und am Wirtschaftsgymnasium Konstanz Abitur gemacht (in dieser Zeit Lerngruppen mit Mitschülern aufgebaut),
Medizinstudium an der Universität Tübingen. Während des ganzen Studiums bereits unter fachlicher Anleitung psychologische Lernhilfe gegeben, eigene Selbsterfahrung und Charakteranalyse.
Facharztausbildung Psychiatrie: Rottenmünster (Rottweil), Jugendwerk Gailingen (heute Hegau-Klinikum) Neurologie (z.B. Unfälle unter Drogen/Alkohol mit Hirnverletzungen bei Jugendlichen), große Nervenarzt-Praxis in Ludwigsburg (Menschen mit schweren Sorgen im 5-Minuten-Takt „abfertigen“ müssen), vier Jahre Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg (junge Menschen: Kriminalität/Drogen aber wie helfen in einem Zwangssystem?).
Klare Entscheidung: eigene Praxis, zunächst in Tübingen, dann seit 2001 in Gailingen.
Psychotherapie: Verhaltenstherapieausbildung bei Prof. Buchkremer, Universität Tübingen.

nach oben
zurück
drucken
www.psychiater-dr-maier.de